Der Energieblog
Informationen und Statistiken über erneuerbare Energien
Energiewende ist günstiger als man denkt
Alex | 06.11.2012 um 23:03

Ich bin auf einen sehr interessanten Artikel der SZ gestoßen, der die tatsächlichen Stromkosten mal genauer unter die Lupe nimmt.


Diese aufschlussreiche Grafik war dort auch zu finden. Sie zeigt sehr genau und verständlich, dass Ökostrom heute schon günstiger produziert wird als Kohle- oder Atomstrom.



Das liegt hauptsächlich daran, dass zum Beispiel ein Atomkraftwerk enorme Baukosten hat und gerade die Atomenergie sehr stark vom Staat subventioniert wird. Genau das Geld holt sich der Saat dann wieder bei uns durch andere Steuern oder Abgaben.


Deswegen ist es sehr blauäugig zu meinen, konventionell erzeugte Energie sei günstiger, nur weil kein Posten auf der Stromrechnung steht.


Im Vergleich zu den Kosten einer Kilowattstunde Atomstrom, ist die EEG-Umlage von ungefähr 3 Cent eigentlich ein Witz.


Noch ein sehr netter Fakt ist die Ersparnis von Kosten für den Import von fossilen Energieträgern.
Im Jahr 2011 waren es laut der Agentur für Erneuerbare Energien 6 Mrd. Euro die sich Deutschland mit Ökostrom gespart hat.
Durch die steigenden Preise für diese Energieträger wird das in den nächsten Jahren auch nicht günstiger, außer man importiert weniger ;-)


Fazit:


Wir sollten die Energiewende mit voller Kraft vorantreiben. Das Hilft nicht nur der Umwelt und dem Klima, sondern beschafft uns auch billigeren Strom, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht.


 


Quelle: http://www.sueddeutsche.de/geld/studie-zu-energiekosten-das-maerchen-vom-teuren-oekostrom-1.1515904" target="_blank">www.sueddeutsche.de/geld/studie-zu-energiekosten-das-maerchen-vom-teuren-oekostrom-1.1515904">http://www.sueddeutsche.de/geld/studie-zu-energiekosten-das-maerchen-vom-teuren-oekostrom-1.1515904

Dieser Beitrag wurde 3 Mal editiert, zuletzt am 06.11.2012 um 23:20 von Alex

0 Kommentare | 246 Views
Zurück zum Blog Neuester Kommentar
Hinterlasse einen Kommentar: