Der Energieblog
Informationen und Statistiken ├╝ber erneuerbare Energien
News zum EEG
Alex | 11.10.2012 um 16:34

Jeder bekommt es im Moment in den Medien mit. Die EEG Umlage.
Alle deutschen Stromverbraucher müssen sie zahlen, außer ein paar Großverbrauer die davon ausgenommen sind. Das sorgt für Kritik. 
Die Stahlindustrie, manche Rechenzentren und Hühnerfarmen müssen sie nicht zahlen.
Das finde ich nicht so gut. Dass sie Vergünstigungen bekommen ist klar. Aber nicht zu lasten der EEG-Umlage. Wenn dann muss das der Stromanbieter übernehmen, dem Großverbraucher den Rabatt zu gewähren. Alles andere macht keinen Sinn, da wir sonst nie voran kommen.


Das andere Thema ist das EEG selbst.
Bundesumweltminister Altmaier setzt bis 2020 einen Ökostrom-Anteil von 40% als Ziel. Damit will er aber nicht nur die Energiewende vorantreiben, sondern eher den erneuerbaren Energienanteil auf 40% beschränken, da es sonst zu teuer wird.
Wieder ein Kritikpunkt, denn würden die energieintensiven Industrien die EEG-Umlage zahlen wäre das ganze kein Problem, weil sonst die ganzen Privaten Haushalte die Kosten des Ausbaus übernehmen müssten.
Nächstes Jahr soll die Umlage auf ein Rekordniveau von 5,277 Cent pro kWh steigen.


Trotzdem ist es nicht sinnvoll den Ausbau zu beschränken. Erst wollten wir es mit voller Kraft vorantreiben und jetzt auf einmal müssen wir ihn beschränken??
Wir sollten jetzt einfach weitermachen. Deutschland ist auf einem sehr guten Weg. (Siehe Blogeintrag vom 8.10.2012)
Wenn jeder die Umlage zahlt kann Deutschland die Kosten stemmen!


 


0 Kommentare | 248 Views
Zurück zum Blog Neuester Kommentar
Hinterlasse einen Kommentar: