Life Hacks
Rezepte, Lösungen für bekannte Probleme, Ideen und sonstige interessante Themen
Casio Edifice EQB-600 - Erfahrungen
Alex | 02.11.2017 um 15:23

Seit knapp einer Woche besitze ich nun eine neue Casio Uhr. Meine bisherige Uhr war eine Casio Oceanus Wave Ceptor OCW-520 aus dem Jahr 2006. Seit nunmehr über 11 Jahren hab ich Diese ununterbrochen getragen. Mit einer Ausnahme von etwa 3 Monaten, als ich sie nach einem Sturz einschicken musste. Dabei wurde aber lediglich ein Knopf repariert. Alles andere blieb im Originalzustand.

Auch jetzt läuft diese Uhr noch einwandfrei. Nicht einmal den Akku musste ich in den !!! 11 Jahren !!! austauschen. Es war aber einfach Zeit für eine neue Uhr. Es musste aber wieder eine Casio sein :-)

Nun zur neuen Uhr:
Es handelt sich um die Casio Edifice EQB-600. Dieses Edifice Modell ist eine analoge Uhr, mit ein paar "smarten" Features. Das besondere ist die Bluetooth Verbindung zu einem Smartphone.
Man darf dabei keine Smartwatch erwarten. Es handelt sich lediglich um ein paar Features, die man über das Smartphone nutzen kann. Bei dieser Uhr ist das Hauptsächlich die Weltzeit-Einstellung, Ladezustandsanzeige, Handy-Finder, Zeigerpositionen und Zeitsynchronisierung.

Die EQB-600 ist zudem auch noch eine Solar-Uhr. Das war mir ganz besonders wichtig, da es wirklich entspannt ist, keine Batterien mehr wechseln zu müssen. Bei meiner alten Uhr war ich hinsichtlich des Solarbetriebs sehr zufrieden.

Ein Hingucker ist ein kleiner Globus, der sich in 3D Optik mit dreht und immer die zweite eingestellte Zeitzone anzeigt.

Fazit:
Da ich die Uhr noch nicht lange hab, kann ich natürlich noch keine Meinung über Haltbarkeit etc. kundgeben. Aber ich kann meine Eindrücke bis jetzt schildern. Das Langzeit-Fazit folgt dann in ein paar Monaten.

Bis jetzt macht die Uhr einen sehr wertigen Eindruck. Tragen lässt sie sich gut und ist nicht zu schwer. Das doch recht elegenate Design passt meiner Meinung nach zu fast jeder Gelegenheit.

Alle funktionen funktionierten auf anhieb und sehr intuitiv. Dadurch, dass man alles in der App bedienen kann ist das ganze wirklich kinderleicht.

Das einzige Problem, das ich hatte:
Da es ein Gemeinschaftsgeschenk zu meinem Geburtstag war haben wir sie nach dem Kauf in der Verpackung noch einmal drei wochen in den Schrank gelegt. Nachdem ich Die Uhr bekommen habe, war leider der Akku leer. Genau die darauffolgenden Tage waren natürlich bewölkt. Deswegen hab ich sie 3 Tage lang nicht zum laufen gebracht. Nach kurzem anlaufen sind die Zeiger fast sofort wieder auf die 12-Uhr Position gegangen und stehen geblieben. Erst am vierten Tag mit viel Sonne hab ich sie richtig zum laufen gebracht. Seitdem läuft sie ohne Probleme. Allerdings komme ich nie über den niedrigsten Ladezustand hinaus. Ist das normal?
Hatte das Problem vielleicht auch schon jemand von euch? Liegt das an dem doch relativ hohen Stromverbrauch durch die Bluetooth Schnittstelle? Ich werde das die nächsten Wochen selbstverständlich beobachten und versuchen den Akku bei jeder Gelegenheit zu laden. Im Winter wird es mit der Sonne natürlich nicht besser.
So eine Uhr sollte man dann doch eher im Frühjahr oder Sommer kaufen ;-)

Hinterlasst mir gerne eure Eindrücke über diese Uhr in einem Kommentar.

Soweit von mir.
Ich hänge euch noch ein paar Fotos von der Uhr und der App an.

Beste Grüße,
Alex

Dieser Beitrag wurde 10 Mal editiert, zuletzt am 11.11.2017 um 02:48 von Alex

0 Kommentare | 400 Views
Zurück zum Blog Neuester Kommentar
Hinterlasse einen Kommentar: